Donnerstag, 12. März 2015

Fische - Fish

Ausgehend von einer keltischen Geschichte in der Merlin Arthus in einen Fisch und später in andere Tiere verwandelt, damit Artus weitere Blickwinkel und wichtige Eigenschaften wie Geduld erlernen und trainieren kann, beschäftigt sich T. seit einigen Tagen mit dem Fischthema. 

Er kann sich so auch auf die Fischerprüfung vorbereiten. Wichtige Kapitel sind: Fischkunde, Artenschutz, Umweltschutz, Fischereimethoden, Gesetzgebung im Bereich der Fischerei und des Tierschutzes, Fisch als Nahrungsmittel.


Starting with a story about what Arthur learned when Merlin transformed him first into a fish and then into several other animals, T. is learning about fish and preparing the fishing exam.



 

Keltische Muster sind immer noch Teil der Epoche

Celtic knots are still part of the main lesson


Der Geburtstagsanatomiefisch

The birthday anatomy fish


Kommentare:

herzhaft hat gesagt…

Ein paar Fragen bzgl der Zusammenfassungen:
Machen die Kinder täglich eine Z'fassung von ca. einer Seite?
Hast du das von Anfang an mit den Buben gemacht, im Jahr 2010 sah ich nicht so viele Zusammenfassungen auf dem Blog. Bei den Mädchen weiss ich, dass sie immer Hefteinträge machen.
Ra (5.Kl) hat in diesen Tagen eine Zusammenfassung in Geschichte geschrieben, aber ich glaube, sie hat es viel zu ausführlich gemacht. Zur Franz. Revolution etwa 4 Seiten.
Sie zeichnet nicht so gerne, klebt lieber Fotos aus dem Internet ein. Würdest du das Zeichnen Pflicht machen? Deine Kids sind alle mega kreativ, dann klappt es gut. Unser Ma(3. Kl, wie S) ist auch so. Die Frage ist, wie man es am besten mit Kopf-Kindern angeht...?!?!

CCETSI hat gesagt…

Ja, in etwa schreiben die Kinder jeden Tag oder jeden zweiten Tag eine ca. 1-seitige Zusammenfassung, mal mehr, mal weniger, je nach Bedarf des Themas. Ich stelle längst nicht alle Zusammenfassungen in den Blog, schon mal weil es ja ihre persönlichen Texte sind, sie sind nirgends abgeschrieben und somit ihr Eigentum. Zusammenfassungen machen die Jungs seit wir Homeschooling machen, vielleicht habe ich sie früher einfach nicht oft fotografiert.

Ich denke ich würde das Zeichnen nicht Pflicht machen, sondern sie motivieren es zu tun, es interessant gestalten und ihnen schmackhaft machen. Es ist halt schon etwas anderes, wenn man sich selber ein innerliches Bild machen muss und es dann auch noch zeichnen oder malen oder wenn man "einfach" ein schon fertiges Bild benutzt (obwohl, ich weiss, es kann oft auch dauern, bis man das geeignete Bild findet).